Morgen startet endlich mein Adventskalender auf meinem Instagram-Account. Dort gibt es bis Weihnachten jeden Tag ein Instagram Story Template, das meine Community ausfüllen und teilen kann. Aber: Stop mal! Was sind denn überhaupt Instagram Story Templates? Wie erstelle und teile ich sie und wie bekommt man dadurch mehr Reichweite? Das erkläre ich dir heute!

Was sind Instagram Story Templates?

Ein Template ist ein von dir (in einem Grafik Tool wie Canva oder Over) vorgefertigtes Story-Layout, das du in deiner Story teilst. Es enthält immer eine kleine Frage oder Aufgabe für die Instagram-User und leere Felder, in die sie ihre Antworten einfügen können. Du animierst sie so dazu, das Template auch in ihrer Story zu teilen.

Story Templates sind eine gute Möglichkeit, deine Instagram-Community besser kennen zu lernen. Umgekehrt gibst du deiner Community auch die Möglichkeit, mehr über dich zu erfahren. Ganz nebenbei sorgen Story Templates für gute Laune, denn es macht einfach Spaß, sie auszufüllen und zu teilen!

Die Themenfelder für ein Template sind schier unerschöpflich: Du könntest beispielsweise zu einer GIF oder Emoji-Challenge aufrufen und die User bitten, ihre Woche, ihr Wochenende oder sich selbst in GIFs/Emojis zu beschreiben. Du könntest sie zwischen je zwei Dingen wählen lassen, beispielsweise Hund oder Katze, Langschläfer oder Frühaufsteher etc. und sie bitten, ihre Präferenz einzukreisen. Du kannst sie auch dazu auffordern, andere Accounts, die ihnen besonders gut gefallen, im Template zu verlinken.

Warum bekommst du durch Story Templates mehr Reichweite?

Wenn viele Instagram User dein Template sehen, teilen und dich darin markieren, steigt die Chance, dass andere Accounts auf dich aufmerksam werden. Im besten Fall klicken sie auf dein Instagram Profil und werden zu Followern. Jedes geteilte Story Template ist somit ein Multiplikator deiner Reichweite. Und das Beste daran ist: Auch alle Accounts, die mitmachen, steigern ebenso ihre Reichweite.

Mehr-Reichweite-durch-Instagram-Story-Templates

 

Was sollte ich bei der Erstellung eines Instagram Story Templates beachten?

Dein Template sollte in deinen Brandingfarben und -schriften gestaltet sein und auf jeden Fall deinen Instagram Benutzernamen enthalten. So wissen die User direkt, von wem das Template stammt und markieren dich, wenn sie das Template in ihrer Story teilen. Mach den Leuten das Ausfüllen des Templates so einfach wie möglich, denn niemand möchte viel Zeit dafür aufbringen. Gestalte die leeren Felder großzügig, so dass genug Platz zum Einfügen des eigenen Textes, Emojis etc. vorhanden ist. Damit dein Template von möglichst Vielen ausgefüllt wird, solltest du unbedingt ein Feld hinzufügen, in dem die Instagram User andere Accounts verlinken können, die auch das Template ausfüllen sollen.

Wie teile ich Templates in meiner Story?

Kündige das Template auf jeden Fall vorher an. Auf meinem Instagram Account gibt es beispielsweise jeden Dienstag den Template-Tuesday. Ich habe ihn einmal zum Start in einem Feed-Beitrag angekündigt. Zusätzlich weise ich jeden Montag Abend nochmal in meiner Story, beispielsweise mit Hilfe eines Countdowns, auf das Template hin. So wissen meine Follower von der Aktion, schauen dienstags in meine Story und füllen im besten Fall das Template aus.

Die erste Story des Tages erreicht die meisten Instagram Nutzer. Teile daher das Template auf jeden Fall direkt morgens. So hat es die besten Voraussetzungen, möglichst viele Leute zu erreichen.

Wichtig ist auch, dass du den Usern erklärst, was sie zu tun haben. Ich poste mein Template beispielsweise immer in vier Story Snaps: Im ersten informiere ich, worum es im Template geht. Dann kommt das von mir bereits ausgefüllte Story Template, gefolgt von einer kurzen Schritt für Schritt Erklärung, wie man das Template ausfüllt und teilt. Am Ende hinterlasse ich ein noch ein leeres Template, das die User dann zum Ausfüllen nutzen können.

Haben die User dein Instagram Story Template geteilt und dich darauf markiert, dann bedanke dich bei ihnen und teile ihr Template wiederum in deiner Story. Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass anderen Accounts so sehen, dass das Template augenscheinlich gut ankommt. Dann sind sie auch eher gewillt, es auszufüllen und zu teilen.

FAZIT

Instagram Story Templates sind eine tolle Möglichkeit, deine Community in deiner Story zur Interaktion zu animieren. Ganz nebenbei hast du durch sie die Chance auf mehr Reichweite und Follower. Wenn du auch mal in einer Community-Aktion in deinem Instagram Beitrag machen möchtest, dann schau dir unbedingt meinen Blogartikel dazu an. Dort erfährst du Schritt für Schritt wie du eine solche Mitmachaktion erfolgreich planst und durchführst.

Instagram-Story-Templates