Privatsphäre und Sicherheit auf Instagram sind wichtige Themen, mit denen du dich vertraut machen solltest, wenn du auf Instagram aktiv bist. Wir alle lieben es, auf Instagram Fotos und Videos mit unserer Community zu teilen. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass Instagram dadurch sehr viel über uns erfährt und diese Informationen für sich nutzt, beispielsweise um gezielte Werbung auszuspielen. Auch die Sicherheit deines Instagram Kontos (beispielsweise vor Hackern oder Spam) solltest du gewährleisten. Heute stelle ich dir drei Einstellungen vor, die du kennen musst.

1. Mehr Sicherheit auf Instagram durch die zweistufige Authentifizierung

Gehackte Instagram Accounts sind leider keine Seltenheit und es kommt auch vor, dass man plötzlich nicht mehr auf Instagram zugreifen kann, weil das eigene Profil einfach weg ist. Auch ein verlorenes oder geklautes Handy erhöht das Risiko, dass sich jemand Fremdes deines Accounts ermächtigt! Was also tun? Ganz einfach: Aktiviere die zweistufige Authentifizierung! ⁠⠀

– Tippe dazu in deinem Profil oben rechts auf die drei Balken
⁠- Gehe in deinem Account auf Einstellungen – Sicherheit – zweistufige Authentifizierung⁠⠀
– Per SMS bekommst du einen sechsstelligen Code zugeschickt, den du eingeben musst. ⁠⠀
– Es öffnet sich ein Bild mit deinen persönlichen Wiederherstellungscodes. ⁠⠀
– Speichere sie dir unbedingt an einem sicheren Ort ab, denn solltest du dein Handy verlieren oder keinen Code per SMS empfangen können, kannst du diese Codes benutzen, um auf dein Konto zuzugreifen. ⁠⠀
– Du kannst jeden Code nur ein Mal verwenden und neue Codes erhalten, wenn du befürchtest, dass diese Codes gestohlen wurden oder du die meisten davon bereits verwendet hast. ⁠⠀

Privatsphäre-auf-Instagram

2. Mehr Privatsphäre auf Instagram durch die Deaktivierung des Aktivitätsstatus 

Bei Instagram ist standardmäßig der Aktivitätsstatus eingeschaltet. Er zeigt an, ob ein Account gerade online ist (dann siehst du in Direktnachrichten & Co einen grünen Punkt neben dem Benutzernamen) oder wann er zuletzt online war. Ich persönlich möchte aber nicht, dass jeder weiß, wann ich zuletzt auf meinem Instagram Account aktiv war. Geht es dir genauso? Dann kannst du es in 3 Schritten einfach ausschalten: ⠀

– Gehe in deinem Profil oben rechts auf die drei Balken ⁠⠀
– Dann auf Einstellungen – Privatsphäre – Aktivitätsstatus deaktivieren ⁠⠀
– Deaktiviere den Regler „Aktivitätsstatus anzeigen“⁠⠀

Hast du den Aktivitätsstatus bei dir ausgeschaltet, kannst du den Aktivitätsstatus anderer Accounts auch nicht sehen. ⁠

3. Markierungen in Posts genehmigen oder nachträglich löschen

Andere Accounts können dich in ihren Posts markieren. Dann erscheint ihr Beitrag auf deinem Profil rechts neben dem Feed Icon in den Profilmarkierungen. Das ist super, kann jedoch auch nervig und eher nicht förderlich sein, wenn dich beispielsweise obszöne, unangemessene Accounts markieren. Wenn du diese Markierungsfunktion von vornherein ausschalten möchtest, dann musst du wie folgt vorgehen:

– Tippe in deinem Profil oben rechts auf die drei Balken ⁠
– Gehe auf Einstellungen und Privatsphäre
– Klicke auf Markierungen und tippe auf „niemand“.

Du hast auch die Möglichkeit, einzustellen, dass nur Konten, denen du folgst, dich markieren dürfen oder manuell genehmigen, wer dich markieren darf. Du kannst den Post, in dem du markiert wurdest, aber auch einfach nachträglich aus den Profilmarkierungen löschen:

– Gehe dazu auf das Icon neben deinem Feed und tippe den Beitrag an, aus dem du deine Markierung löschen möchtest.
– Tippe dann oben rechts auf die drei Punkte und gehe auf Beitragsoptionen
– Gehe dann auf „Mich aus dem Beitrag entfernen“ und bestätige deine Auswahl nochmals, indem du auf Entfernen tippst.
– Du wirst dann aus dem Beitrag entfernt und er wird nicht mehr in deinem Profil  angezeigt.

Fazit

Privatsphäre und Sicherheit auf Instagram wird leider von Vielen vernachlässigt. Mit ein paar einfachen Schritten kannst du dich gegen Hacker und Spam wappnen und deine Privatsphäre auf Instagram schützen. Möchtest du weitere wertvolle Instagram Tipps ganz bequem in dein Emailpostfach bekommen? Dann meld dich zu meinem Boost-Letter an.

Sicherheit-auf-Instagram